Imke Lang Tel. 049/(0)15116514941 E-Mail Imke Lang@t-online.de

Über Mich

Hallo, mein Name ist Imke Lang, ich wurde 1969

geboren. Seit meinem vierten Lebensjahr, lebe ich mit

mehreren Hunden zusammen. Bereits damals stellte

ich alles in den Hintergrund und mein Leben drehte

sich hauptsächlich um Hunde. Mit fünfzehn Jahren sah

ich meine „große Liebe“, ein Briard! Dieses Herz mit

viel Fell außen herum, das wird meine Rasse und

genau das wurde zu meinem Ziel. In den folgenden

Jahren saugte ich alles auf, was ich über Briards in

Erfahrung bringen konnte. Berichte und Bücher

wurden zu meinem Eigen. 1990 war es soweit, ich

holte mir meine erste Briardhündin, meine Roxy. Eine

Fauve mit Stehohren sollte es werden, doch eine

schwarze Hündin mit Hängeohren kam dabei heraus.

Briards sind Hüte-und Herdenschutzhunde in einem –

eine Herausforderung für mich! Keine leichte Aufgabe,

aber lohnenswert! Seit 1991 bin ich im SV

(Schäferhundeverein) Mitglied und sammelte

Erfahrungen. Ich absolvierte die

Begleithundeprüfungen mit meinen eigenen Hunden,

ebenso mit Fremden. 1993 begann ich mit der Zucht

von Briards. Ein neues Leben, mit Ausstellungen

meiner eigenen und fremden Hunden begann.

Aufregende und zeitaufwendige Zeiten folgten.

Während der letzten Jahre schraubte ich meinen

Einsatz außerhalb wieder zurück, meine Familie und

auch meine Hundeschule forderten immer mehr

Hingabe. Die Zeit der Seminare begann und damit

öffneten sich mir neue Perspektiven.

1995 führte ich im SV die Welpen und

Junghundestunden.

2003 bekam ich in Bayreuth ein großes eingezäuntes

Gartengrundstück zur Verfügung gestellt und konnte

somit meinen Traum verwirklichen, meine eigene

Hundeschule.

2010 bekam ich ein zweites Angebot, einen Hundeplatz

in Bad Staffelstein zu übernehmen.

Selbstverständlich besuche ich auch Hundeschulen und

nehme aktiv an Seminaren anderer Hundeschulen teil.

Eine Reflektion von außen ist immens wichtig um

eigene Fehler zu erkennen. Es gibt immer wieder

Neues, andere Themenbereiche oder faszinierende

Ideen zu erkunden. „Man lernt nie aus!“

Über meine Seminare die ich besuche, ob Theorie oder

Praxis, erfahren Sie mehr auf einer meiner extra

Seiten.

Ebenfalls gebe ich immer wieder Seminare an anderen

Hundeschulen.

Seit 2010 Zuchtwartin des BCDs.

Meine Arbeit und mein Hobby sind ein 24-Stunden-

Traum, den ich mir erfüllen konnte.

Lassen Sie die Bilder und Geschichten auf sich wirken,

ich denke auch Sie werden sich in diese Rasse

verlieben. Wenn Sie noch mehr über diese tolle,

wesensfeste Rasse erfahren wollen, nehmen Sie doch

einfach Kontakt mit mir auf.

Hier geht es zu meiner Hundeschule

Ich züchte nach den Kriterien des BCD ( Briard Club Deutschland). Für uns bedeutet das, dass unsere Hündin natürlich voll zur Zucht zugelassen ist und ihre gesundheitlichen Werte (HD, CSNB, eU) dem Zuchtstandard entsprechen. Genau das. wird auch vom Deckrüden erwartet. Daher wird der Vater unserer Welpen sehr sorgfältig ausgesucht. Als Züchter wird vom BCD vorgeschrieben an Züchterseminare teilzunehmen. Auch für die Zukunft ist der Besuch verschiedener Seminare, die sich mit der Zucht befassen, ein absolutes Muss für mich. Mein Ziel ist es wesensfeste, leichtführige und typvolle Briards zu züchten. Meine Welpen werden in unserem Wohnzimmer das Licht der Welt erblicken, wo sie von Anfang an von Geräuschen, die zu einem Haushalt gehören, umgeben sind. Viel Wert lege ich, auf den frühzeitigen Kontakt mit Menschen jeden Alters, sowie ausgiebige und unterschiedliche Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten, um ihre kognitive und motorische Entwicklung zu fördern. Durch den intensiven Kontakt mit uns legen wir den Grundstein dafür, das die Kleinen gut sozialisiert und geprägt in ihr Leben starten können Von großer Wichtigkeit ist, dass die zukünftigen Welpenbesitzer, wenn möglich, mehrmals zu Besuch kommen, bevor sie dann nach 8 Wochen endgültig ihr Hundekind mit nach Hause nehmen dürfen. Bis dahin haben die Kleinen schon ihre erste Autofahrt, ihren ersten Tierarztbesuch und Ausflüge in die nahe Umgebung gemeistert. Sie werden gechipt, mehrfach entwurmt, geimpft und auf ektopische Uretern untersucht. Wir würden uns über ihren Besuch freuen, nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf.

Roxy

Meine erste Hündin. Gründerin meiner Zuchtstätte 1 Wurf mit 10 Welpen

Güsell Jesed CS

(Grand Filou de la Corse Sauvage & Eclaire z Ecolonu) 3 Würfe /32 Welpen

Kenia Jesed CS

(Chiron Jesed CS & Haslerka Jesed CS) 3 Würfe/ 20 Welpen 3 Würfe / 28 Welpen (Neche Gris de l‘Avenue du Miel & Kassice Jesed CS) 3 Würfe / 20 Welpen (Dako d. C.Farouches & Madame La Loca d. C.Farouches) 1Wurf / 8 Welpen
Meine Zuchtgeschichte die 1993 begann

Kassice Jesed CZ

(Chiron Jesed CS & Haslerka Jesed CS) 3 Würfe/ 20 Welpen

Zeline de l'Avenue du Miel

Enya des Corbeaux Farouches

(Indy Blonde d. l. T.Saint Genin & Kenia Jesed CS)
(El'Murphy d.C.Farouches & Rivare du Bois d'Howis)
4 Würfe / 21 Welpen

G'Sina d. C. Farouches

Haischa d. C. Farouches

Almaze v.d.Mondenkinder

Thekla d. C. Farouches

(Mon Picache de l'Avenue du Miel & Enya d. C.Farouches)
(Emilio de l'Avenue du Miel & Haischa d. C. Farouches)
1 Wurf /11 Welpen
2Würfe / 18 Welpen

„des Corbeaux Farouches